Singer, representing lip sync apps

Online Marketing Compass Ausgabe #7

eCommerce, Instagram, Website

Von Leon Merse am 29.11.2018

Ihre digitale Rundschau: Instagram: Welche Inhalte bringen die meisten Interaktionen? / Endlich: Google öffnet das Web für Stories / Trend: App mit über 500 Millionen Followern für das jüngere Publikum / Amazon bietet 4 neue Ad Platzierungen an / Google’s Showcase Shopping Ads werden aufpoliert

 

SOCIAL MEDIA

Instagram Studie zeigt aufschlussreiche Zahlen über Interaktionen und Post-Arten


Quintly hat kürzlich über 9 Millionen Instagram-Posts analysiert und veröffentlicht interessante Erkenntnisse, insbesondere bezüglich User-Interaktionen. Die Studie unterteilte in 6 verschiedene User-Gruppen basierend auf Follower-Zahl. Daraufhin wurden deren Post-Performance in unterschiedlichen Kategorien analysiert, von Post-Arten bis hin zum Einfluss von Emojis. Die wichtigsten Erkenntnisse: Interaktionen bei Videos sind 21% höher verglichen zu Fotos, dennoch sind lediglich 17% der Inhalte auf Instagram im Videoformat. Außerdem wurden die “perfekten” Inhalte, basierend auf Interaktionsraten, skizziert. Diese beinhalten 1-50 oder sogar 0 Zeichen, keine Hashtags sowie 1-3 Emojis. Hinweis: die Werte variieren leicht je nach Follower-Anzahl.

Unsere Einschätzung: Folgen Sie Updates und Studien zu Instagram aufmerksam.
Die Studie zeigt auf, wie viele Faktoren Werbetreibende beachten müssen, um das Meiste aus der Plattform zu ziehen. Wir empfehlen Videos, komprimierte Texte und Emojis zu nutzen. Die Resultate bzgl. Hashtags könnten jedoch irreführend sein, da deren eigentliche Funktion das Aufbauen von Reichweite außerhalb der Follower-Gruppe ist. Wir raten dazu, Trends wie dem angekündigten neuem Profildesign aufmerksam zu folgen.
[zur Studie]

 

WEBSEITE

Google führt webbasierte AMP Stories ein


Die Suchmaschine folgt endlich dem “Story” Trend und bietet AMP Stories an. Der wesentliche Vorteil gegenüber Instagram und Snapchat: Googles Format ist webbasiert und daher nicht an eine App gebunden. Des Weiteren können nützliche Elemente wie Sound, Video, Bilder oder Motion Graphics genutzt werden, um den Nutzern eine echte “Full-screen Experience” zu bieten. Ein weiterer Anreiz für Marketer ist, dass AMP Stories monetarisiert werden können. Der Haken: die Erstellung is vergleichsweise komplex. Publisher benötigen Wissen über HTML, CSS und Java.

Unsere Empfehlung: Evaluieren Sie AMP für Ihre Marke und Website.
Da Nutzer erfahrungsgemäß von neuen Inhaltsformaten angezogen werden, bleibt es fraglich wie lange der Trend von Stories anhalten wird. Dennoch könnten webbasierte Stories ein frisches und attraktives Format bieten.
[mehr erfahren]

 

SOCIAL MEDIA

App Trend: TikTok & Douyin gewinnen an Relevanz in der Social Media Welt


Das chinesische Unternehmen ByteDance breitet sich mit seiner westlichen Marke TikTok (früher Musical.ly) sowie dem asiatischen Pendant Douyin in der Social Media Landschaft aus. Die zugrunde liegende Idee: User können sogenannte “Lip-Sync Videos” posten, in welchen sie ihre Follower bis zu 15 Sek. lang, unterstützt von Musik, unterhalten. TikTok wächst schnell und hat bereits über 500 Millionen Nutzer, hauptsächlich unter 23 Jahre alt. Marken wie Adidas haben ihre Produkte bereits erfolgreich in einigen Videos platzieren können. Es ist jedoch zu erwähnen, dass nur wenig Erkenntnisse über die extrem schnelllebige Plattform verfügbar sind, sodass eine gewisse experimentierfreudigkeit erforderlich ist.

Unsere Einschätzung: Observieren Sie die Entwicklung von Lip-Sync Apps.
Bevor man seine Marke auf der Plattform positioniert, ist zu berücksichtigen, dass die Zielgruppe dieser Apps sehr jung ist. Auch die beinahe unnatürlich rasante Entwicklung in der Nutzerzahl könnte für einen kurzfristigen Hype sprechen. Dennoch zeigte eine deutsche Studie kürzlich, dass nur noch 8% der Teenager Facebook täglich nutzen, was das Potenzial neuer Plattformen aufzeigt. Wir raten daher Marken mit junger Zielgruppe, einen genaueren Blick auf die Apps zu wagen. Experimentierfreudigkeit und Kapazitäten für Real-Time Marketing sollten allerdings vorhanden sein.
[mehr erfahren]

 

 

ADVANCED DIGITAL TIPPS & TRICKS

 

Shopping card and desktop representing e-Commerce

Amazon: Updates für “Sponsored Brand Ads”

4 neue Platzierungsmöglichkeiten für Desktop & Mobile sowie erweiterte “Bidding” Optionen und verbessertes Reporting werden angeboten. (mehr erfahren)

 

magnifying glass representing SEO and SEA

Google unterstützt Videos für Showcase Shopping Ads

Google erneuert Showcase Ads und spielt sie u.A. für konkrete Suchanfragen aus. Auch können nun Videos von beliebiger Länge verwendet werden. (mehr erfahren)