Online Marketing Compass Ausgabe #8

eCommerce, Instagram, SEA

Von Leon Merse am 21.01.2019

Ihre digitale Rundschau der Woche: Instagram: Neue Shopping App / Website Ads: Warnung bezüglich neuer Vorschriften / Google Shopping Ads in der Analyse / Amazon: Dynamisches “Werbebieten” / Suchmaschine: Google Start für erhöhte Visibilität

 

SOCIAL MEDIA X E-COMMERCE

Instagram plan sein e-Commerce Geschäft zu erweitern


Instagram war bereits sehr interessant für Marken: 1 Mio. monatliche Nutzer, 93% aller Influencer Kampagnen laufen über Instagram (2x mehr als über Facebook) und Nutzer posten 2x mehr Stories als auf Snapchat. Seit 2017 gibt es die “Swipe-up” Funktion, mit welcher Nutzer sogar direkt von Stories auf Webseiten geleitet werden können. All dies wurde im letzten Jahr von den “Shoppable Posts” komplementiert. Diese Beiträge leiten vom Bild direkt zum Einkauf. Aktuell testet Instagram IG Shopping, eine separate App, in der sich alles um Shopping dreht.

Unser Ratschlag: Shoppable Posts erwägen & IG Shopping observieren.
Da 80% aller Instagram Nutzer bereits mindestens einer Marke folgen und Shoppable Posts 90 Mio. Klicks im Monat generieren, legen wir Ihnen nahe, Instagrams Shopping Funktionen für Ihre Marke zu evaluieren. Dies gilt insbesondere für Influencer Kampagnen. Behalten Sie außerdem IG Shopping im Blick. Sollte Instagram mit Amazon oder anderen e-Retailern kooperieren, könnte die App im Handumdrehen eine Schlüsselrolle im e-Commerce spielen. [mehr erfahren]

 

ONLINE ADVERTISING

EU, USA & Kanada: Neue Vorschriften für Online Werbung


Die “Coalition for Better Ads”, welche aus Google, Facebook, AppNexus und anderen großen Online Advertising Unternehmen besteht, hat angekündigt ihre Richtlinien zur Qualität von Ads ab Juli 2019 zu verschärfen. Dies bedeutet, dass Ads, welche als “störend für Nutzer” eingestuft werden, von Google Chrome (dem weltgrößten Browser) geblockt werden. Wenn eine Webseite wiederholt solche Ads anzeigt, wird Ihr ein komplettes Werbeverbot erteilt. Um zu checken ob die eigenen Ads den Anforderungen entsprechen, bietet Google den “My experience report”, welcher hier frei verfügbar ist.

Unsere Empfehlung: Überprüfen Sie Ihre Ads genauestens.
Obwohl Google in einem Testlauf nur ca. 1% aller Webseiten bestrafte, sollte das Juli-Update nicht unterschätzt werden. Eine Verbannung von Ads würde Online Marketing signifikant erschweren und Webseiten zukünftig verbieten Ads auszuspielen. Mit 63% ist Google klarer Marktführer unter den Webbrowsern, sodass wir dazu raten, den “My experience Report” (oder anderen Tools) als Routine zur Prüfung von Ads vor der Freischaltung zu etablieren. [mehr erfahren]

 

SEA

Google: Schnell wachsende Shopping Ads als Chance für SEA?


Google Shopping Ads (auch Product Listing Ads) wachsen rapide und fangen an die Standard Text Ads von Google herauszufordern. Die Shopping Ads sind Werbeplätze ganz oben auf der klassischen Suchergebnisseite von Google. Die Platzierungen werden sogar über Text Ads angezeigt und müssen bezahlt werden (wie jedes andere Standard Text Ad). Sie können jedoch Bilder beinhalten und direkt zum e-Retailer weiterleiten. Diese Werbeform zeigt konstant hohe Wachstumsraten über die letzten Quartale in Impressions (+110% in Q4 2018, USA) und Klicks (+33% vs. Q3, USA). Mit dem Hinzufügen von “Showcase Shopping Ads” in 2018, kann Google jetzt sogar Shopping Ads für Suchanfragen ausspielen, welche zu generell für ein spezifisches Produkt gestellt sind – ein traditionelles Feld für Text Ads.

Unsere Empfehlung: Evaluieren Sie Google Shopping Ads für Ihre Marke
Shopping Ads sind insbesondere für visuell ansprechende Produkte interessant, da Sie Videos oder Fotos der Produkte darstellen. Gerade für Nutzer, welche schon weiter im Purchase Funnel fortgeschritten sind, kann diese Werbeart eine Art Shortcut zur Conversion darstellen. Auf der anderen Seite, bieten diese Bilder-basierten Ads kaum Platz für Textinhalte. Für informationslastige Produkte sind daher traditionelle Text Ads wohl besser geeignet. [mehr erfahren]

 

 

ADVANCED DIGITAL TIPPS & TRICKS

 

Shopping card and desktop representing e-Commerce

Amazon gibt Anreize für dynamisches “Werbebieten”

Das dynamisches Werbebieten für die Sponsored Product Ads eröffnet. Die dynamischen Bietoptionen werden über das Google Ads Interface verfügbar sein. (mehr erfahren)

 

magnifying glass representing SEO and SEA

Google Stars – und wie man sie bekommt

Ein Guide erklärt wie Sie Sternebewertungen auf der SERP von Google anzeigen können. Dies erfordert Reviews, eine geeignete Webseite und ein “Schema Markup”.(mehr erfahren)