Website User Experience Trends 2020

Analytics, ECRM, UX, Website

Von Leon Merse am 30.07.2019

Wir freuen uns, Ihnen die relevantesten Trends & News zum Thema Website User Experience zu präsentieren !

Nachfolgend finden Sie die einflussreichsten Website User Experience Trends, welche von unserem Team aus Online Marketing Experten jeweils mit einer Handlungsempfehlung versehen wurden, die Ihnen bei kommenden Entscheidungen helfen könnte.

OKTOBER 2019

UX, SEO & CONTENT: HÖREN SIE AUF IN SILOS ZU DENKEN!


Quintessenz:
Mithilfe des Begriffs “siloed system” bemängelt Martech, dass Teams der Abteilungen SEO, UX Design und Content Marketing zu wenig miteinander kommunizieren bzw. zu wenige Schnittstellen haben. Eine gesunde und balancierte Zusammenarbeit kann sich jedoch als sehr ertragreich herausstellen.
Die bessere Kooperation sollte mit einer holistischen Analyse von Webseiten der Konkurrenz starten, bei der SEO Teams eine Daten-basierte Analyse für die Kollegen aus UX und Content Marketing bereitstellen können. Weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit finden sich u.a. in der Erstellung der Sitemap (die “inhaltliche Landkarte” Ihrer Webseite) oder von Content-Strategien: Tonalität der Kundenansprache, User Experience und relevante Suchbegriffe sollten hierbei synchronisiert werden.

Die Website User Experience Trends zeigen, dass Silo-Denken im Bereich UX nicht mehr funktioniert.

Warum dies für Sie wichtig sein könnte:
Effizienzgewinne durch reduzierte Silodenke: Nehmen wir bspw. den Bereich “User Research”, ein traditionelle UX Domäne. Während UX Designer ethnografische Recherchen durchführen, können SEO Experten aus ihrer Keyword Analyse weitere Konsumentenbedürfnisse beisteuern. Die Kombination aus diesen Insights wird Ihnen dabei helfen, Nutzer besser zu verstehen, und unmittelbar zu einer gesteigertn User Experience führen.
[mehr erfahren]

OKTOBER 2019

WARUM “MOBILE-FIRST” VIEL MEHR ALS NUR EIN TREND IST!


Quintessenz:
T3N stellt 3 der wichtigsten Eigenschaften von gutem, mobile UX Design vor:
1) Handling: Es erklärt sich von selbst, dass Inhalte für Smartphone-Displays so adaptiert werden sollten, dass der Nutzer möglichst wenig scrollen muss. Hierbei sollten Elemente die “via Touch” erscheinen einen ausreichend großen Abstand voneinander haben, um unbeabsichtigte Klicks zu vermeiden. Außerdem sollten Hauptfunktionen, welche zu direkter Interaktion aufrufen (z.B. Suchleisten), noch sichtbarer und präsenter als in der Desktop-Version platziert werden.
2) Navigation: Navigationsleisten in 2019 müssen “sticky” sein – also nicht verschwinden, wenn der Nutzer scrollt. Dies gilt sowohl für Desktop als auch für Mobile. T3N empfiehlt außerdem, die Mobile-Navigationsleisten am unteren Bildschirm zu platzieren, sodass Nutzer diese einfach mit dem Daumen erreichen können.
3) Inhalte: Ihre relevantesten Inhalte sollten dem Nutzer zuallererst präsentiert werden, sodass dieser möglichst schnell an seine gewünschten Informationen kommt. Außerdem kann zu viel Text häufig durch Symbole ersetzt und aufgelockert werden. Nicht zuletzt sollten häufig Videos und Bilder verwendet werden. Achten Sie hierbei darauf, dass die Dateigröße reduziert ist (Komprimierung) um schnelle Ladezeiten zu garantieren.

Warum dies für Sie wichtig sein könnte:
Wenn sie ein konstant hohes Ranking auf Google anstreben oder halten wollen, brauchen sie eine gut funktionierende mobile Webseite. Die Statistiken sprechen Bände: Über 50% (in einigen Ländern sogar 70–80%) des Traffics wird auf Mobilgeräten generiert. Daher wird es immer wichtiger, Ihre Webseiten auf Basis kleinerer Bildschirme zu skizzieren, anstatt sie einfach nur 1 zu 1 vom Desktop zu adaptieren. Hierbei gilt: Eine qualitativ hochwertige mobile Webseite kann nur realisiert werden, wenn alle Stakeholder ein “mobile-first” Mindset besitzen.
[mehr erfahren]

OKTOBER 2019

ZEIT IHRE WEBSEITE FÜR ÄLTERE GENERATIONEN ANZUPASSEN!


Quintessenz:
In einer Analyse der Internet-Penetration stellte Marketingland einen interessanten Trend fest: Die Internet-Nutzung der Altersgruppe 65+ stieg um 371% über den Zeitraum von 2000 (14% aller Befragten) bis 2018 (66%). Außerdem betont die Studie, dass dieselbe Altersgruppe in 2035 den größten Teil der US Bevölkerung ausmachen wird.
Der Artikel stellt einige hilfreiche Tipps & Tricks zusammen, die Ihnen dabei helfen Ihre Website für das ältere Publikum anzupassen: von visueller Optimierung (z.B. Schriftarten, Leerzeilen) oder Audio-Unterstützung (z.B. Video-Untertitel) bis hin zu kognitiven Anpassungen (z.B. Design-Vereinfachung).

Warum dies für Sie wichtig sein könnte:
Durch den fortschreitenden demografischen Wandel, muss auch “User Experience” neu beleuchtet werden. Der Begriff “User Experience Design” wird häufig mit jüngeren Nutzern, coolen Design Trends und innovativer Website-Bedienung in Verbindung gebracht. Dabei sollte ein gutes UX Design vor allem darauf bedacht sein, Produkte so zu gestalten, dass sie einfach und intuitiv nutzbar sind – und dies, idealerweise, für alle Altersgruppen. Achten Sie daher darauf, digitale Produkte (wie z.B. Webseiten) sowohl visuell ansprechend und zeitgemäß, als auch einfach bedienbar und intuitiv zu gestalten.
[mehr erfahren]

UNSERE REVIEWS FRÜHER & REGELMÄßIG ERHALTEN


Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um zweiwöchige Updates zu Website User Experience Trends und Online Marketing zu erhalten.

JULI 2019

GEBEN SIE IHRER MARKE EINE STIMME FÜR HÖHERE KUNDENTREUE !


Sprachassistenten wachsen rasant schnell (+60% in 2018 vs. 17) und Marken müssen den neuesten Entwicklungen folgen um Konkurrenzfähig zu bleiben. Modernes Marketing wird seinen Horizont erweitern, neben visuellen Inhalten wird auch “Voice-Branding” immer relevanter. Dies beinhaltet passende Hintergrundmusik, als auch die Einführung einer vertrauten Stimme sowie wiedererkennbaren Sound Designs für Ihre Voice Ads.

Kunden achten heutzutage auf mehr als nur visuelle Inhalte. Folgen sie den Website Customer Experience Trends mit gutem Voice-Marketing.

Die Website Customer Experience Trends zeigen: Kunden achten heute auf
mehr als nur visuelle Inhalte. Eine Lösung bietet Voice-Marketing.

Unsere Einschätzung: Setzen Sie eine Voice-Branding Strategie auf.
Google berichtete bereits in 2016, dass 20% der Suchanfragen auf der mobilen App und auf Android Geräten via Voice durchgeführt wurden. Einige Experten vermuten dass diese Zahl in 2020 sogar 50% erreichen wird. Dies zeigt den Trend hin zu benutzerfreundlichen Wegen der Suchanfrage. Daher empfehlen wir damit anzufangen, Ihre Webseite für die Sprachsuche anzupassen und mit Voice-Branding zu experimentieren, solange der Markt sich noch in der Entsehungsphase befindet.
[mehr erfahren]

FEBRUAR 2019

GOOGLE AMP STORIES FÜR BESSERE WEBSITE USER EXPERIENCE


Die Suchmaschine folgt endlich dem “Story” Trend und bietet AMP Stories an. Der wesentliche Vorteil gegenüber Instagram und Snapchat: Googles Format ist webbasiert und daher nicht an eine App gebunden. Des Weiteren können nützliche Elemente wie Sound, Video, Bilder oder Motion Graphics genutzt werden, um den Nutzern eine echte “Full-screen Experience” zu bieten. Ein weiterer Anreiz für Marketer ist, dass AMP Stories monetarisiert werden können. Der Haken: die Erstellung is vergleichsweise komplex. Publisher benötigen Wissen über HTML, CSS und Java.

Unsere Empfehlung: Evaluieren Sie AMP für Ihre Marke und Website.
Da Nutzer erfahrungsgemäß von neuen Inhaltsformaten angezogen werden, bleibt es fraglich wie lange der Trend von Stories anhalten wird. Dennoch könnten webbasierte Stories ein frisches und attraktives Format bieten.
[mehr erfahren]

JANUAR 2019

SPRACHSUCHE: GRUNDLEGENDE STATISTIKEN UND TIPPS


5 kleine und größere Zahlen sowie Tipps zur Sprachsuch. Inklusive bspw. Top Keywords, Marktwachstum, Performance je Gerät, Konsumentenverhalten und Optimierungsideen.

(Klicken Sie hier um mehr zu erfahren)

UNSERE REVIEWS FRÜHER & REGELMÄßIG ERHALTEN


Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um zweiwöchige Updates zu Website User Experience Trends und Online Marketing zu erhalten.

OKTOBER 2018

NUTZER ERKENNEN CONTENT MARKETING ANZEIGEN SCHNELL…ABER EMPFINDEN SIE ALS HILFREICH


Laut einer Umfrage von Clutch können 60% aller Nutzer Content Marketing Werbung identifizieren. Dennoch empfinden 67% diese Inhalte als hilfreich und sogar 39% fühlten sich nach dem Lesen zum Kauf geneigt. Hauptsächlich erkennen die Nutzer den Content übrigens an den folgenden Indizien: Links zur Unternehmenswebseite, der Author arbeit für das Unternehmen oder das Produkt wird im Text besprochen. 

Unser Ratschlag: Content Marketing nutzen. Die Studie zeigt, dass Content Marketing einer der wenigen Werbemittel ist, welches von Nutzern noch akzeptiert wird. Von daher empfehlen wir, diese Art von Inhalten zu nutzen, um sowohl Reichweite zu generieren als auch die Marke als Experte zu positionieren. Als Unterstützung zum Erstellen von gutem Content Marketing Inhalten, haben wir Ihnen hier nützliche Tipps beigefügt.
[mehr erfahren]

SEPTEMBER 2018

CHATBOTS – ESSENTIELL FÜR USER EXPERIENCE


Laut eMarketer würden 63% der User zu einer Website zurückkehren, wenn sie einen Live-Chat anbietet. Chatbots bieten eine attraktive Möglichkeit, diesen Wunsch zu erfüllen und zusätzlich mehr Umsatz zu generieren. Grund hierfür ist, dass sie die Konversionsrate steigern können, indem sie interessierten Nutzern genau die Informationen liefern die erwünscht sind. Auch können sie Cross-Sales durch gezielte Produktempfehlungen steigern und die Marke durch die 1:1 Unterhaltung nahbarer zu machen.

Website User Experience: Chatbots sind ein weiterer Schritt hinzu mehr Automatisierung im Marketing.

Chatbots sind ein weiterer Schritt hinzu mehr Automatisierung im Marketing.

Unsere EmpfehlungChatbots für Website evaluieren. Da Chatbots in immer mehr Industrien verwendet werden, erwarten wir, dass sie bald standardmäßig von Konsumenten gefordert werden. Hinzu kommt, dass sie gerade bei komplexen Produkten das Problem von zu textlastigen Seiten lösen, sowie Zusatzprodukte empfehlen können.
[mehr erfahren]

AUGUST 2018

WHATSAPP BUSINESS – JETZT AUCH FÜR GRÖSSERE UNTERNEHMEN ERHÄLTLICH


Seit August 2018 können größere Unternehmen mit dem WhatsApp Business Tool direkt mit ihren Kunden in Verbindung treten. Hier die wichtigsten Funktionen:
– Mit der kostenfreien “Customer Service”-Funktion können so binnen 24 Stunden vom Kunden gestellte Fragen im Chat beantwortet werden.
– Mit kostenpflichtigen “Notifications” können Nutzer sogar proaktiv angeschrieben werden.

Unsere Einschätzung: Sehr interessant. Da Whatsapp ca. die Hälfte der deutschen Bevölkerung erreicht und bisher werbefrei war, ermöglicht dieser Kanal eine weniger werblich angehauchte Kunden-Kommunikation. Mittelfristig, könnte Whatsapp daher, wie in anderen Ländern, zu einem der beliebtesten Kundenservice-Kanälen avancieren.
[zum Artikel]

UNSERE REVIEWS FRÜHER & REGELMÄßIG ERHALTEN


Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um zweiwöchige Updates zu Website User Experience Trends und Online Marketing zu erhalten.



Wir hoffen dass wir Ihnen und Ihrem Team mit unseren Reviews zum Thema Website User Experience weiterhelfen konnten!

Mit digital Grüßen,

Watersky Digital Signature