Online Marketing Trends 2020

eCommerce, Online Advertising, SEO

Von Leon Merse am 26.11.2019

MobileMonkey.comWillkommen zu den Online Marketing Trends 2020, Ihrem Guide für die kommenden digitalen Herausforderungen!

Online Marketing Trends entwickeln sich stetig und in rasantem Tempo. Einige Trends bleiben einfach nur Trends – sie erhalten viel Aufmerksamkeit, haben letztendlich aber kaum Einfluss auf die Industrie. Andere entfalten jedoch ihr Potenzial und verändern die Marketing Landschaft nachhaltig. Von machen Trends haben sie eventuell schon gehört, wir werden jedoch versuchen zu beleuchten, welche direkten Auswirkungen auf Ihre Arbeit zu erwarten sind.

Für unsere Online Marketing Trends 2020 haben wir hunderte Artikel gefiltert, um eine Top 8 Liste zu erstellen. Wir freuen uns wenn sie einige Insights für Ihre Strategie im nächsten Jahr integrieren können. 

.
TREND 1

FRAGMENTIERUNG DER SOCIAL MEDIA PLATTFORMEN


Soziale Plattformen die einen spezifischen Zweck erfüllen (z.B. TikTok, LinkedIn) und Medien wie Podcasts erhielten in 2019 erhöhte Aufmerksamkeit – für 2020 ist hier weiteres Wachstum zu erwarten. Das Momentum von TikTok ist, in Anbetracht des vergleichsweise explosiven Zuwachs an Nutzern (siehe Grafik), enorm. Außerdem sollten Sie ein Auge auf LinkedIn behalten, was sich zu weit mehr als ein reines Job-Portal entwickelt hat. Ein ähnliche Entwicklung können wir bei der Bildbasierten Plattform Pinterest feststellen, welches seine Werbeoptionen in 2019 deutlich aufgestockt hat. Auch Instagram, Facebook’s bestes (und letztes) Pferd im Stall, wird seine Kommerzialisierung vermutlich vorantreiben.

Das enorme Wachstum von TikTok verglichen mit Instagram und Snapchat.

Was Sie mitnehmen können: Zielgerichtete Planung & Optimierung
Da sich die Social Media Landschaft schneller verändert als zu erwarten war, sollten Marken im Auge behalten, welche Kanäle in Zukunft für welche Zielgruppen relevant sind (z.B. TikTok für das jüngere Publikum). Auch neue Werbeformate auf etablierten Kanälen, wie Instagram (u.a. Shopping Funktionen oder neue Ads in Stories) sollten fortlaufend getestet werden.

Außerdem ist zu bedenken, dass die zunehmende Kommerzialisierung von Social Media wohl höhere Anforderungen an Ihr Werbebudget stellen wird. Wir empfehlen Ihnen dennoch, ihre organischen Inhalte nicht zu depriorisieren.

.
TREND 2

MOBILE & MESSENGER MARKETING


Die Nutzung mobiler Geräte wird auch in 2020 weiter stark ansteigen – bereits jetzt wird mehr als 50% des Internetverkehrs über Mobile Endgeräte generiert. Dies erklärt auch, warum sich vertikale Videos im rasanten Tempo auf Social Media Kanälen ausbreiten. Solche Videos haben bis zu 70% geringere CPV (Kosten je einer Ansicht) als quadratische Inhalte. Auch die Einführung von dem Mobilfunknetz 5G wird diese Entwicklung weiter antreiben, da Nutzer vermehrt – überall und zu jeder Zeit – Videos und Live-Streaming konsumieren können.

Auch Messenger Plattformen werden für Marketer immer wichtiger: Zum Einen präferieren Nutzer Live-Chats (41%) über bspw. Telefonate (32%) oder E-Mails (23%). Zum Anderen zeigten die Statistiken zur weltweiten Nutzung bereits Höchstwerte in 2019 – 1.6 Milliarden User des Facebook Messengers sowie 1,3 Milliarden bei Whatsapp.
Nicht zu vergessen: Messenger Marketing verspricht Öffnungsraten von bis zu 80%.

Wichtig für Sie: Bessere Integration & reduzierte Kosten
Trotz dieser vielversprechenden Zahlen, werden Mobile Formate noch immer von Marketern unterschätzt. Wir raten Marken generell, mehr vertikale Videos und Social Media „Stories“ zu verwenden, sowie Live-Inhalte auf allen Kanälen zu integrieren. Somit können Sie Produktionskosten sparen, während sich Ihre Engagement-Raten erhöhen. Auch empfehlen wir Chatbots im Customer Service zu integrieren. MobileMonkey.com nimmt an, dass in 2020 85% aller Kundeninteraktionen ohne menschliche Teilnahme ablaufen werden. Die Zeit für einen Wandel ist jetzt!

.
TREND 3

PERSONALISIERUNG & DATENSCHUTZ


Während Personalisierung bislang noch als Trend galt, werden wir es 2020 als Notwendigkeit erfahren. Kunden müssen sich in allen Touchpoints sicher, aber auch persönlich angesprochen fühlen. Relevanz und Sensibilität bei der Datengewinnung und ein integratives System werden somit deutlich wichtiger.

„With greater data comes greater responsibility”. Ihre Kunden wissen, dass Sie deren Daten nutzen, daher wird es wichtig sein, Privatsphäre als ein Hauptziel für 2020 zu identifizieren.

Was dies für Sie bedeuted: Integration der Kundendaten
Sollte sich Ihr Unternehmen bspw. im Modemarkt bewegen, müssen Sie die Präferenzen Ihrer Kunden, sowohl bei der Interaktion mit Ihrer Webseite als auch am POS (Point of Sale), erkennen und verstehen. Die Datengewinnung sollte also auf allen Ebenen stattfinden, vom Analytics-Team bis hin zum Mitarbeiter im Laden. Auch die GDPR Gesetzgebung wird sich weiter ausbreiten, sodass Sie für jegliche Form der Datenerhebung die Zustimmungen Ihrer Kunden einfordern müssen. Außerdem wird Transparenz bei der Datenspeicherung und -nutzung gefordert sein. Unterm Strich müssen Ihre Systeme für Datenschutz und Privatsphäre zumindest den Industriestandards entsprechen.

.
TREND 4

PROGRAMMATIC ADVERTISING


Durch „Programmatic Advertising“ können Marketer viel Zeit beim Wettbieten um Werbeplätze im Internet sparen, indem Sie KI (künstliche Intelligenz) dafür nutzen. Dadurch werden mehr Kapazitäten für strategische Marketingentscheidungen frei. Zusätzlich zur Personalisierung, wird auch die kommende Mobilfunkgeneration 5G dazu führen, dass noch mehr Werbung die Internetlandschaft überfluten wird. Wir können für 2020 also ein noch größeres Wirrwarr in der Marketing Landschaft erwarten.

Auch Blockchain und die sog. „Ads.txt“ Software werden die Industrie zukünftig stark beeinflussen. In beiden Fällen handelt es sich um programmatische Tools, um sich vor gefälschten Werbe Placements (“Ad fraud”) zu schützen. Auch Werbung im TV oder Out-of-Home wird sich für mehr und mehr programmatische Strukturen öffnen.

Wichtig für Sie: Agilität & Präzision
Marken können vom Programmatic Advertising profitieren, indem sie ihre Prozesse effizienter gestalten. Wenn Ihr Unternehmen bspw. im FMCG Sektor angesiedelt ist, kann Programmatic Advertising dabei helfen, Online-Ads auf e-Commerce Plattformen wie Amazon zu optimieren. Werbung kann jetzt automatisch gesteuert werden, wodurch Sie die spezifischen Algorithmen der Plattformen besser nutzen dürften.

Somit steigern Sie ihre Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Online-Ads und schonen langfristig ihr Budget.

.
TREND 5

MARKETING ENTLANG DER “CUSTOMER JOURNEY”


Altbewährte Marketing Theorie besagt: Kunden basierend auf Ihre demo- sowie psychografischen Faktoren zu segmentieren. Während diese Methodik weiterhin effektiv sein wird, sollte sich die Segmentierung in 2020 um eine dritte Dimension erweitern: der Customer Journey.

Bei genauerer Ausarbeitung einer Kommunikationsstrategie, stellt sich heraus, dass neue Kunden anders als Stammkunden betrachtet werden müssen. In einer optimalen Journey entwickeln sich Kunden von der „Consideration-Phase“, zum Wiederkauf bis hin zur Weiterempfehlung Ihrer Marke. Während des gesamten Prozesses können sich Kunden jedoch zu jedem Zeitpunkt gegen Ihr Produkt entscheiden.

Was dies für Sie bedeutet: Verbesserte „Lifetime Value“ (LTV)
Zu verstehen, in welcher Customer Journey Phase sich welcher Kunde befindet, ermöglicht es Ihnen eine darauf ausgerichtete Kommunikation auszuspielen. Dies wiederum wird Ihre Retention auf ein neues Level bringen. Wenn sie bspw. Kunden identifizieren, die potentiell ihr „Brand Advocate“ sein könnten, sollten Sie für Diese Anreize schaffen, Ihre Marke weiterzuempfehlen. Oder, wenn ein Kunde den Kaufzeitpunkt verpasst hat, sollten Sie sicherstellen, dass genügend Informationen und attraktive Angebote nachgeliefert werden, sodass sie keine Kunden verlieren. Langfristig wird die Fokussierung und Segmentierung Ihrer Kunden nach Phasen entlang der Customer Journey Ihnen helfen, stärkere und nachhaltigere Beziehungen zu Ihren Kunden aufzubauen und somit die „Lifetime Value“ (LTV) zu verbessern.

.
TREND 6

DIGITALE EXPERTEN


Content Marketing wurde bislang stark vom sog. “Thought Leadership” getrieben. Im Online Marketing 2020 wird jedoch erwartet, in den Bereich der digitalen Expertise voranzuschreiten. Thought Leader kommunizieren auf einem zu anspruchsvollen und komplexen Level, sodass Verbraucher durch diese kaum erreicht werden können.

Digitale Experten sprechen hingegen dieselbe Sprache wie ihre Konsumenten. Stellen Sie sich bspw. vor, dass Sie ein digitaler Experte durch Ihren Online-Einkauf führt. Sie können ein solchen Experten mit einem Gärtner vergleichen, der Ihnen erklärt wie Sie Ihren Garten zum blühen bringen. Digitale Expertise kann von Chatbots bis hin zu Influencern oder 1-to-1 Coaches vebreitet werden.

Wichtig für Sie: Skalierbarkeit
Mithilfe dieses Online Marketing Trends für 2020 können Sie 1-to-1 Interaktionen mit Ihren Kunden viel besser skalieren. Chatbots sind logischerweise in Ihrer Personalisierung und Menschlichkeit limitiert. Hier könnte sich also die Nutzung von realen, digitalen Experten lohnen, da sich Kunden so noch mehr geschätzt fühlen. Nehmen wir an, Sie verkaufen ein sehr beliebtes Kleidungsstück auf Ihrer Webseite. Kunden, welche das Produkt zum ersten Mal sehen, könnten sich mitunter fragen, zu welchem Outfit oder Anlass sich das Kleidungsstück tragen ließe. Der Experte kann hier hilfreiche Tipps und Vorschläge liefern, sodass sich der Kunde letztendlich davon überzeugen lässt, das Produkt zu kaufen.

.
TREND 7

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ (KI) & MARKETING


Die Nutzung von künstlicher Intelligenz, im Zusammenspiel mit Kundendaten, wird immer relevanter auch im Marketing. Zusammen können diese Ressourcen Ihnen dabei helfen, die nächsten Schritte ihrer Kunden entlang der Customer Journey zu antizipieren. Wenn sie in 2020 wissen wollen, was Ihr (potenzieller) Kunde als nächstes tun wird, sollten Sie einen Blick auf seine Vergangenheit werfen. Als Datenbasis bieten sich vor Allem vorangegangene Einkäufe oder Suchanfragen an.

Mithilfe von KI, kann die Analyse solcher Daten in 2020 deutlich effizienter gestaltet werden.

Wichtig für Sie: Gößere Reichweite kombiniert mit größerer Verantwortung
Wie haben bereits erwähnt, dass Sie viel Acht darauf geben sollten, sich im Rahmen der Privatsphäre- und Datenschutz Gesetze zu bewegen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie KI & Kundendaten nutzen. Dann bietet die Nutzung von KI Unternehmen die Möglichkeit, mehrere Tools zur Optimierung des Targetings zu nutzen. Marketer können die Zeitpunkte, wann welche Werbung welche Kunden erreicht, festlegen sowie personalisierte Produktempfehlungen geben. Langfristig wird auch das sog. “Machine Learning” dabei helfen, Kundenpräferenzen zu verstehen, sodass Sie Ihre Kampagnen noch präziser und personalisierter aufsetzen können.

.
TREND 8

ANALYSE ALS BESTANDTEIL ALLER MARKETING-PROZESSE


Sie laufen der Zeit hinterher, wenn sie in 2020 noch nicht alle möglichen Ergebnisse und Faktoren Ihrer Marketing-Aufwände analysieren und tracken. Mit dem Aufkommen neuer sog. “Martech” Ressourcen (sowie Daten, KI, Machine Learning) werden Metriken nicht nur relevanter sondern auch simpler in ihrer Erhebung.

Neue Marketing Technologien werden Unternehmen die Möglichkeit bieten, quantifizierbare Ergebnisse in den Bereichen SEO bis hin zu Social Media Marketing oder POS-Interaktionen zu gewinnen. 

Was dies für Sie bedeuted: Benchmarking & Messbarkeit
Alle Interaktionen bringen Datenpunkte hervor. Das Zuordnen und die Analyse dieser Informationen wird, über einen langen Zeitraum, verschiedene Verhaltensmuster Ihrer Kunden aufzeigen, sodass sie künftige Schritte antizipieren können. Am Beispiel einer großen Universität, könnten Bewerberdaten über einen längeren Zeitraum analysiert werden, um vorherzusagen ob ein spezifischer Bewerber einen Platz im Studiengang akzeptieren würde. Auch könnte man feststellen, welche Alumni künftig den engsten Kontakt zur Uni pflegen werden.
Wenn Ihre e-Mail Kampagne eine durchschnittliche Öffnungsrate von 6% erzielt, könnte die Einführung von KI dabei helfen, die Mails zu verschiedenen Zeitpunkten an verschiedene Abnehmer zu senden. Daraufhin können Sie die Öffnungsraten vergleichen, um zu sehen wie viel Einfluss diese Kniffe haben.

.

DIE NÄCHSTEN SCHRITTE FÜR SIE


Wir hoffen, dass sich unsere Online Marketing Trends 2020 als hilfreich für Sie und Ihr Team herausstellen. Umso wichtiger ist uns aber, dass unsere Handlungsempfehlungen Ihnen Inspirationen für ihre persönliche Online Marketing Roadmap geben, um für ein erfolgreiches Jahr 2020 vorbereitet zu sein.

Wenn Sie weiter auf dem aktuellsten Stand im Bereich Online Marketing bleiben wollen, abonnieren sie gerne unseren Newsletter.

Hier finden Sie unseren Beitrag zu den Online Marketing Trends für 2019.

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start in das Jahr 2020!

Bis zum nächsten Mal.
Viele digitale Grüße,